Der modernste Campus des Landes lädt Dich ein- das neue theoretische Gebäude der Medizinischen Fakultät in Pécs

Im Geiste der Wettbewerbsfähigkeit, der Verbesserung der Ausbildungsqualität, der Innovation und der Schaffung eines inspirierenden Umfelds wurden an der Medizinischen Fakultät der Universität Pécs enorme Erneuerungen unternommen.

Das Flaggschiff dieses Projekts ist

das neue theoretische Gebäude von 15.000 Quadratmetern, das mit der Hilfe von Smart-Technologien übergeben werden soll.

Das Gebäude passt sich den Erwartungen der Student*innen des 21. Jahrhunderts an: hinüber der persönliche Präsenz wird die Bildung mit infokommunikationstechnischen Geräten, mit hochmoderner "SKILL" -Umgebung, die die Student*innen auf die praktische Ausbildung vorbereitet, mit einer problemorientierten Ausbildung, die Forschungsherausforderungen mit sich bringt oder sogar mit hochwertige Räume des Gemeinschaftslebens jenseits des Bildungsumfelds unterstützt.

Im neuen Gebäude können sich die Student*innen medizinische Kentnisse in zwei Hörsälen für 334 Personen und zwei Hörsälen für 92 Personen erwerben. Außerdem gibt es 34 Seminarräume, unter denen auch spezialisierte Studentenlabors eingerichtet wurden.

Der Studentenverkehr konzentriert sich auf das Erdgeschoss und auf das erste Stockwerk, wo sich die Hörsäle, Seminarräume und Gemeinschaftsräume mit den dazugehörigen zusätzlichen Räumen befinden. In der zweiten und dritten Etage befinden sich das Institut für Physiologie, das Institut für Translationale Medizin, das Institut für Pharmakologie und Pharmakotherapie und das Institut für Präventivmedizin.

Die "CORE-Einrichtung" wurde in der Mitte des Gebäudes platziert: Labore, die eine einheitliche Infrastruktur für Arbeitsabläufe in verschiedenen Disziplinen der komplexen Forschungsarbeiten darbieten. Jeder Bereich hat eine andere Sicherheitsklassifizierung und wird durch ein Zugangskontrollsystem geschützt.

Neben dem neuen Gebäude wird auch ein Gemeindepark errichtet, der nicht nur für Universitätsbürger zugänglich sein soll. Die vollständige Öffnung des Campusbereichs für die Stadtbewohner ist ebenfalls in den Plänen enthalten.

Das neue theoretische Gebäude ist der erste wichtige Meilenstein bei der Erneuerung der Infrastruktur der Medizinischen Fakultät, und wird von mehreren anderen gefolgt. Der Bau des neuen zahnärztlichen theoretischen Gebäudes ist in vollem Gange, und der Wiederaufbau des gesamten Campus wird ebenfalls stattfinden, damit die Student*innen aus aller Welt in der modernsten, innovativsten, am meisten inspirierenden und beindruckenden Umgebung empfangen werden.

Language